Dechen

Biographie

Dechen Shak-Dagsay ist eine schweizerisch-tibetische Sängerin und Buchautorin, die seit ihrer Kindheit in der Schweiz lebt und mit ihrer Musik die buddhistische Weisheitslehre ihrer Kultur vermittelt. Sie ist die älteste Tochter des ehrw. Dagsay Rinpoche, einem tibetischen Lama, der ihr die Übertragungen der kostbaren tibetischen Mantras gab, die sie auf der ganzen Welt singt. Dechen’s Musik steht für innere Ruhe, Liebe, Mitgefühl, Versöhnung und Frieden. Ihre Musik wird nicht nur von ihrem Publikum geschätzt, sondern auch von Künstler und Künstlerinnen aus aller Welt, mit denen sie schon das Privileg zur Zusammenarbeit hatte. Die Alben Jewel und Day Tomorrow brachten Dechen und ihr Ensemble in die Carnegie Hall N.Y. Dank dem Erfolg ihrer Musik war es ihr möglich den Dewa Che Verein zu gründen um zahlreiche soziale Projekte in Tibet zu unterstützen.